RMagick unter Ubuntu 14.04 LTS installieren
von Andreas Kleindiek– tags: linux , rails

Gestern startete meine Workstation nicht mehr. Einziger, bzw. vermeintlich schnellster Ausweg lag in einer Neuinstallation von Ubuntu - zumal ich das eigentlich mit Erscheinen der neuen LTS-version eh vorhatte.

Zum Glück ist Ubuntu nicht Windows ;) Daher war der Rechner nach etwa einer Stunde größtenteils wieder wie gewohnt eingerichtet. Die aktuellen Projekte kamen per git clone flug aus dem Repository, nur noch schnell ein bundle install und weiter gehts ...

Denkste:

Gem::Installer::ExtensionBuildError: ERROR: Failed to build gem native extension.

        /home/user/.rbenv/versions/1.9.3-p547/bin/ruby extconf.rb 
checking for Ruby version >= 1.8.5... yes
checking for gcc... yes
checking for Magick-config... no
Can't install RMagick 2.13.2. Can't find Magick-config in [...]

*** extconf.rb failed ***
Could not create Makefile due to some reason, probably lack of
necessary libraries and/or headers.  Check the mkmf.log file for more
details.  You may need configuration options.

Provided configuration options:
    --with-opt-dir
    --without-opt-dir
    --with-opt-include
    --without-opt-include=${opt-dir}/include
    --with-opt-lib
    --without-opt-lib=${opt-dir}/lib
    --with-make-prog
    --without-make-prog
    --srcdir=.
    --curdir
    --ruby=/home/user/.rbenv/versions/1.9.3-p547/bin/ruby

[...]

Damit mein Zukunfts-ich (und werauchimmer sonst) eine schnelle Anlaufstelle habe, um zu Erfahren wie ich solche 'Probleme' schnell behebe, habe ich diesen Blog aufgesetzt.

Die Lösung ist wie immer recht einfach, man muss nur die entsprechenden Bilbliotheken installieren:

sudo apt-get install imagemagick libmagickwand-dev

und ein beherztes bundle install wird RMagick installieren.

Kommentare

Linux: Welche Dateien enthalten den gesuchten Text?
von Andreas Kleindiek– tags: linux

Welche Dateien enthalten den gesuchten Text 'suchtext? Eine einfach Frage, auf die es eine einfache, jedoch nicht ganz intuitive Antwort gibt:

find . | xargs grep 'suchtext' -sl

-s steht für Summary und unterdrückt lästige Fehlermeldungen wie z.B.
grep: ./directory-name: Is a directory.

-l steht für List und sorgt dafür das eine Liste aller Dateien ausgegeben wird, statt jeweils den eigenlichen Treffer.

Noch nützlicher wird die Sache, wenn man die Suche auf bestimmte Dateien begrenzt, z.B. auf bestimmte Dateiendungen: find -iname '*.rb' | xargs grep 'suchtext' -sl

... in Dateien die erst kürzlich, genaugenommen heute, geändert wurden:
find -iname '*.rb' -mtime -1 | xargs grep 'suchtext' -sl

... oder alle Dateien die älter als fünf Tage sind:
find -iname '*.rb' -mtime +5 | xargs grep 'suchtext' -sl

Fröhliches suchen^W finden

Kommentare

Just Text ... and Code
von Andreas Kleindiek– tags: blog , jekyll

Und wieder ein neuer Blog... Genau.

Es gibt so viele Artikel in den weiten des Netzes, die allerlei kleine Nützlichkeiten enthalten. Vor allem wenn man sich im nerdigen Computer-Umfeld bewegt. Tausende kleine und große Tipps, verstreut auf unzähliche einzelne Blogs. Diese zu sammeln und zumindest für mich aufzubereiten ist die Aufgabe dieses Blogs.

Betrieben wird dieser Blog mit Jekyll, einem feinen / freien Stück Software zur erstellung statischer Webseiten - geschrieben in Ruby. Die Github-Pages übernehmen das kostenfreie und sehr komfortable Hosting dieser Seiten. Gihub hostet auch Jekyll's GitHub Repository. Check it out.

Kommentare

Archiv
rss